• Kauf auf Rechnung (Klarna), Paypal, AmazonPay
  • Nur 3,99€ Versand
  • Versandkostenfrei ab 99€
  • Lieferung auch an DHL Packstation
  • Kauf auf Rechnung (Klarna), Paypal, AmazonPay
  • Nur 3,99€ Versand
  • Versandkostenfrei ab 99€
  • Lieferung auch an DHL Packstation

Cheburashka Rig

Was ist das Cheburashka Rig?

Der Begriff Cheburashka oder Cheburaschka stammt aus der ehemaligen Sowjetunion und auch das Chubrashka Rig hat dort seinen Ursprung. Dieses Rig wird vor allem für den Fang von Barsch, Hecht, Rapfen und Zander eingesetzt. Da wir auch mit kleinesten Chebu Bleien, teilweise mit nur 1g auch erfolgreich auf Forelle und Döbel fischen können, fällt das Cheburashka Rig auch unter die Kategorie der Finesse Rigs. Der Unterschied zum klassischen Gummiköderangeln mit dem Jigkopf liegt in der Beweglichkeit des Köders. Das Chebu-Rig besteht aus einem beweglichen Bleikopf, einem Cheburashka- oder Offset-Haken und dem eigentlichen Köder. Das Zusammenspiel von Bleikopf, Haken und Köder ist flexibler als beim Fischen mit dem Jigkopf und bietet daher einige Vorteile. Z.B. lässt sich der Köder von Barsch und Zander leichter einsaugen oder die Aussteigerrate im Drill ist geringer, da die klassische Hebelbewegung im Drill fast ausschließlich vermieden werden kann.

Was sind die Vorteile des Cheburashka Rigs?

Neben der schon angesprochenen Beweglichkeit des Köders zeichnet sich vor allem die Flexibilität des Rigs aus. Da das Cheburashka Blei mit einer Metalldraht am Haken befestigt ist, kann man flexibel auf unterschiedliche Begebenheiten reagieren. Gewicht, Farbe des Bleikopfes oder der Gummiköder lassen sich schnell und einfach wechseln im Vergleich zum klassischen Jigkopf. Dabei werden vor allem die teilweise empfindlichen und auch teuren Gummiköder kaum in Mitleidenschaft gezogen, da der Haken natürlich weder über einen Baitholder oder einen Hakenschaft verfügt. Als Haken eignet sich der Offset-Haken oder spezielle Cheburashka- Haken, die in der Regel mehrere kleine, aber dennoch Gummiköder schonende Widerhaken besitzen. So verlieren wir beim Angeln mit dem Cheburashka Rig wirklich nur Gummiköder durch Fischkontakte und nicht durch Montagen.

Wie wird das Cheburashka Rig geführt?

Nach der Montage des passenden Cheburashka Bleies und dem Gummiköder unterschiedet sich das Rig erst einmal kaum vom klassischen Jiggen. An gespannter Schnur wird der Köder ins Wasser gelassen bis wir Grundkontakt spüren. Und danach heißt es: Der Phantasie freien Lauf lassen! Du kannst jiggen, faulenzen, twitchen, schleifen, einkurbeln oder Spin-Stops einsetzen- du kannst nichts falsch machen. Schon beim Absinken ist höchste Konzentration geboten, da die ersten Attacken schon kommen können. Mit dem Cheburashka Rig kannst du sowohl Creature Baits oder Gummikrebse am Grund präsentieren als auch raubende Barschschwärme im Mittelwasser befischen. Dazu eignen sich vor allem Low-Action Köder wie Pintails oder V-Tails. Wie ihr seht sind dem Angeln mit dem Chebu-Rig keine Grenzen gesetzt. Sonst ist auch der Köderwahl keine Grenze gesetzt und du kannst jegliche Formen und Farben an Gummiködern einsetzen. Selbst der Einsatz mit dem Tauwurm ist immer ein Versuch wert.